Biografie

Wilhelm Schickard (Schickhardt)

NameWilhelm Schickard (Schickhardt)

Geboren am22.04.1592

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortHerrenberg/Württ.

Verstorben am23.10.1635

TodesortTübingen

Wilhelm Schickard (Schickhardt)

Der deutsche Mathematiker. n. a. Q. + 24.10.
Orientalist. Neffe von Heinrich Schickhardt d. J. Er war ein vielseitiger Gelehrter und Erfinder. Während seiner Zeit als Pfarrer in Nürtingen (1614-19) lernte er Johannes Kepler kennen, ab 1619 war er Professor in Tübingen. Baute 1623 eine Rechenmaschine mit einer verstellbaren Multiplikationstafel, die 1960 rekonstruiert wurde.

NameWilhelm Schickard (Schickhardt)

Geboren am22.04.1592

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortHerrenberg/Württ.

Verstorben am23.10.1635

TodesortTübingen

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html