Biografie

Wilfried Minks

Der deutsche Bühnenbildner. Regisseur. Er kam 1959 an das Ulmer Theater, wo Intendant Kurt Hübner, Peter Palitzsch und Peter Zadek inszenierten. 1962 wechselte er mit Kurt Hübner und Peter Zadek an das Bremer Theater. Dort und als freier Bühnenbildner arbeitete er u. a. mit Regisseuren wie Luc Bondy, Rainer Werner Fassbinder, Michael Grüber, Kurt Hübner, Jürgen Kruse, Peter Palitzsch, Klaus Peymann, Peter Stein, Peter Zadek zusammen. 1967 bis 1992 war er Professor für Bühnenbild an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. 1968 begann er mit Regiearbeiten, u. a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, in Berlin, Bochum, Bremen, Frankfurt/Main, München, Wien. 1980 wurde er in das Direktorium des Frankfurter Schauspiels gewählt.
Ab 1982 wieder freier Regisseur und Bühnenbildner.
Zusammenarbeit mit P. Zadek und K. Hübner. Wirkt u.a. in Ulm, bis 1973 in Bremen, in Stuttgart, Berlin, Bochum, Düsseldorf-Duisburg, Hamburg und Hannover. Ausgangspunkt bei eigenen Inszenierungen (seit 1972) sind seine Bildideen. Filmdebüt "Geburt der Hexe" (1981).

NameWilfried Minks

Geboren am21.02.1930

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortBinai/Tschechoslowakei