Biografie

Werner Schmalenbach

Der deutsche Kunsthistoriker. Er war 1962 bis 1990 Direktor der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf, 1967 bis 1970 Präsident der Deutschen Sektion/Internationale Kunstkritiker-Vereinigung (AICA). Schrieb u. a.: "Der Film - wirtschaftlich, gesellschaftlich, künstlerisch" (1947), "Bilder des 20. Jahrhunderts" (1986), "Amadeo Modigliani" (1990), "Die Lust auf das Bild" (1996), "Henri Rousseau, Träume vom Dschungel" (1998), "Kleiner Galopp durch die Kunstgeschichte" (2002), "Über die Liebe zur Kunst und die Wahrheit der Bilder" (2004). Er wurde u. a. mit dem Großen Bundesverdienstkreuz (1980), dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Jan-Wellem-Ring der Stadt Düsseldorf ausgezeichnet.

NameWerner Schmalenbach

Geboren am13.09.1920

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortGöttingen

Verstorben am06.07.2010

TodesortDüsseldorf