Biografie

W. G. Sebald

Der deutsche Schriftsteller. Literaturwissenschaftler. Bis zu seinem Unfalltod war er Ordinarius für europäische Literatur an der Universität Norwich. Einer der bedeutendsten zeitgenössischen deutschsprachigen Schriftsteller und ein brillanter Essayist. Werke u. a.: "Schwindel. Gefühle" (1990), "Die Ausgewanderten" (1992), "Die Ringe des Saturn" (1995), "Logis in einem Landhaus" (1998), "Luftkrieg und Literatur" (1999), "Austerlitz" (2001). Postum erhielt er den Bremer Literaturpreis 2002.

NameW. G. Sebald

Geboren am18.05.1944

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortWertach/Allgäu

Verstorben am14.12.2001

TodesortEast Anglia, Autounfall