Biografie

Valdas Adamkus

Der litauische Politiker war in der Zeit von 1998 bis 2003 und von 2004 bis 2009 Staatspräsident der Republik Litauen und wurde 2007 als "Europäer des Jahres" ausgezeichnet. Schon früh engagierte er sich für die Unabhängigkeit seines Landes. Im Jahr 1949 emigrierte Valdas Adamkus in die Vereinigten Staaten, wo er langjähriger Chef der Umweltbehörde in Chicago wurde. Für seine Verdienste zeichnete ihn Präsident Reagan 1985 mit dem "Distinguished Executive Presidential Rank Award" aus. Im Jahr 1997 kehrte der gelernte Ingenieur nach Litauen zurück und kandidierte als Parteiloser zu den Präsidentschaftswahlen. Als Staatsoberhaupt fungierte Adamkus in der Vermittlerrolle in der ukrainischen Krise, als Förderer der Orangen Revolution und des georgischen Präsidenten Micheil Saakaschwili in der Kaukasus-Krise.

NameValdas Adamkus

Geboren am03.11.1926

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortKaunas