Biografie

Uri Orlev

Der polnische Schriftsteller. Er überlebte als Kind das Warschauer Ghetto und das Konzentrationslager Bergen-Belsen. Seine Geschichten, überwiegend für Kinder und Jugendliche, handeln auch davon, wie Jugendliche mit den Schrecken des Holocaust umgehen ("Die Bleisoldaten", "Lauf, Junge, lauf"). Sein Buch "Die Insel in der Vogelstraße" wurde 1997 verfilmt. Weitere Werke u. a.: "Der haarige Dienstag", "Julek und die Dame mit dem Hut", "Das kleine große Mädchen", "Das Sandspiel", "Das Tier in der Nacht", "Der Mann von der anderen Seite", "Das Löwengeschenk". 1996 erhielt er für sein Gesamtwerk den Hans-Christian-Andersen-Preis.

NameUri Orlev

Geboren am24.02.1931

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortWarschau