Biografie

Ulysses S. Grant

NameUlysses S. Grant

Geboren am27.04.1822

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortPoint Pleasant (Ohio, USA).

Verstorben am23.07.1885

TodesortMount McGregor (New York State, USA).

Ulysses S. Grant

Der US-amerikanische General, Politiker und Republikaner fand durch den amerikanischen Sezessionskrieg ab 1861 Gelegenheit, seine Militärlaufbahn wiederaufzunehmen und ihrem Höhepunkt zuzuführen. Er kämpfte erfolgreich für den Norden und zwang 1865 als Oberbefehlshaber die Konföderierten zur Kapitulation. Als Held der Unions-Armee zog Ulysses S. Grant als 18. Präsident von 1869 bis 1877 in das höchste politische Amt der USA ein, das jedoch bis zum Ende seiner beiden Amtszeiten von Korruptionsfällen und einer Wirtschaftskrise geprägt war...

Andrew Johnson < > Rutherford Hayes
Ulysses Simpson Grant wurde am 27. April 1822 in Point Pleasant (Ohio, USA) als Sohn des Gerbers Jesse und dessen Frau Hannah Simpson Grant geboren.

Seine Kindheit und Jugend war von ärmlichen Verhältnissen und der Mitarbeit auf der väterlichen Farm geprägt. 1839 wurde er im Alter von 17 Jahren Kadett an der Militärakademie von West Point, New York. 1843 trat Grant in die Infanterie ein, um sich drei Jahre später im Krieg gegen Mexiko zu bewähren, aus dem er als Hauptmann hervorging. 1848 heiratete Grant Julia Dent. Gemeinsam wurden sie Eltern von fünf Kindern.

Nachdem er 1854 wegen Alkoholproblemen aus der Armee ausgeschieden war, lebte Grant mit der Familie in St. Louis, wo er sich mit unterschiedlichen Erwerbstätigkeiten über Wasser hielt. Bei Ausbruch des amerikanischen Bürgerkrieges ernannte ihn der Gouverneur von Illinois 1861 zum Oberst. In der Folge bewährte sich Grant als General der Unionstruppen im Mississippigebiet, und seit 1864 als deren Oberbefehlshaber, in Virginia mit spektakulären Siegen. Dabei kämpfte er im Sezessionskrieg erfolgreich für den Norden und zwang die Armee der Südstaaten-Konföderation 1865 zur Kapitulation.

Sein militärischer Ruhm brachte ihm in der nachfolgenden Reconstruction-Ära auch politische Ämter ein. Von 1867 bis 1868 fungierte Grant als Kriegsminister. 1868 wurde Ulysses S. Grant als Kandidat der Republikanischen Partei zum 18. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Als Held der Unions-Armee zog Ulysses S. Grant im März 1869 in das höchste politische Amt der USA ein. Zu seinen größten Verdiensten zählt sein Einsatz für den Naturschutz.

Um das nordamerikanische Yellostone Gebiet zukünftig vor Besiedelung, Trappern und Goldschürfungen zu bewahren, erließ er am 1. März 1872 ein Gesetz zum Landesschutz, was mit der Gründung des Yellostone-Nationalparks den ersten Nationalpark der Welt zur Folge hatte. Im selben Jahr, 1872, erreichte Grant seine Wiederwahl als Präsident. Seine zweite Amtszeit wurde durch zunehmende Korruptionsfälle und eine wirtschaftliche Krise überschattet. Nachdem Ulysses S. Grant 1877 aus dem Präsidentschaftsamt ausgeschieden war, bemühte er sich 1880 erfolglos um eine erneute Kandidatur für diese Funktion.

Im Anschluss an diesen Misserfolg zog er sich ins Privatleben zurück und erlitt durch unglückliche Investitionen schweren finanziellen Schaden. Bereits vom Krebs gezeichnet, schrieb er noch seine Autobiographie nieder, die unter dem Titel "Personal memoirs" von seinem Militärleben erzählt und 1885/86 publiziert wurde.

Ulysses Simpson Grant starb am 23. Juli 1885 in Mount McGregor im US-Bundesstaat New York.


Andrew Johnson < Ulysses Grant > Rutherford Hayes

NameUlysses S. Grant

Geboren am27.04.1822

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortPoint Pleasant (Ohio, USA).

Verstorben am23.07.1885

TodesortMount McGregor (New York State, USA).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html