Biografie

Thomas Hunt Morgan

NameThomas Hunt Morgan

Geboren am25.09.1866

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortLexington, Kentucky (USA).

Verstorben am05.12.1945

TodesortPassadena, Kalifornien (USA).

Thomas Hunt Morgan

Der US-amerikanische Zoologe, Genetiker und Wissenschaftler gilt als einer der führenden Biologen des ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Durch Kreuzungsversuche mit Taufliegen gelang es Thomas Hunt Morgan die grundlegende Struktur der Chromosomen aufzuklären. Er entdeckte, dass die Gene nacheinander auf den Chromosomen liegen und ermittelte ihre Reihenfolge und Abstände zueinander. 1933 erhielt er für seine Erkenntnisse den Nobelpreis für Medizin. Zum Gedenken an den Wissenschaftler verleiht die "Genetics Society of America" jährlich die "Thomas Hunt Morgan Medal" an Forscher, die einen wesentlichen Beitrag zur Wissenschaft der Genetik geleistet haben...
Thomas Hunt Morgan wurde am 25. September 1866 in Lexington (Kentucky) geboren.

Nach Abschluss der Highschool studierte Morgan bis 1888 Biologie an der Universität von Kentucky, was er mit dem Master abschloss. Er promovierte 1890 an der Johns Hopkins Universität. Nachdem die Mendelschen Gesetze um 1900 unter anderem aufgrund der Arbeiten von Hugo de Vries wiederentdeckt wurden, begann er sich für die Vererbungslehre zu interessieren. Von 1908 an unternahm er zwei Jahre lang Kreuzungsversuche mit Taufliegen, jedoch ohne Erfolge zu erzielen. 1910 entdeckte Morgan unter den normalerweise rotäugigen Fliegen einen männlichen weißäugigen "Mutanten".

Bei Kreuzungen dieser Fliege mit einem rotäugigen Weibchen waren die Nachkommen der ersten Generation sämtlich rotäugig, was den Schluss zuließ, dass die Erbanlage für dieses Merkmal rezessiv vererbt wurde. Bei Kreuzungen der Nachkommen untereinander hatte die Hälfte der so erzeugten männlichen Fliegen weiße Augen. Morgan schloss daraus, dass die Anlage für die Augenfarbe auf dem X-Chromosom liegt und mit diesem vererbt wird. Diese ersten Erkenntnisse waren der Anlass, mit seinen Studenten die Vererbungscharakteristiken tausender Generationen von Taufliegen zu untersuchten, um daraus zu schließen, wie die Gene auf den Chromosomen angeordnet sind.

Ab 1928 setzte Morgan seine Forschungen am California Institute of Technology fort. Durch Kreuzungsversuche mit Taufliegen der Spezies "Drosophila melanogaster" gelang es Thomas Hunt Morgan die grundlegende Struktur der Chromosomen aufzuklären. Morgan entdeckte, dass die Gene nacheinander auf den Chromosomen liegen und ermittelte ihre Reihenfolge und Abstände zueinander. Im Dezember 1933 erhielt er für seine Erkenntnisse den Nobelpreis für Medizin.

Thomas Hunt Morgan starb am 5. Dezember 1945 in Passadena, Kalifornien.

Zum Gedenken an den Wissenschaftler verleiht die "Genetics Society of America" jährlich die "Thomas Hunt Morgan Medal" an Forscher, die einen wesentlichen Beitrag zur Wissenschaft der Genetik geleistet haben.

NameThomas Hunt Morgan

Geboren am25.09.1866

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortLexington, Kentucky (USA).

Verstorben am05.12.1945

TodesortPassadena, Kalifornien (USA).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html