Biografie

Steve Reich

Der amerikanische Komponist. Schüler von Luciano Berio und Darius Milhaud. Einer der Hauptvertreter der Minimalmusic. Die Uraufführung seines Stückes "Four Organs" 1973 in der Carnegie Hall in New York rief aufgrund des zu dieser Zeit ungewohnten neuen Klangbildes einen Skandal hervor. 1984 fand in der Bundesrepublik Deutschland die Uraufführung von "The Desert Music" mit dem Kölner Rundfunk Sinfonie-Orchester statt. Weitere Werke u. v. a.: "Music for a Large Ensemble" (1978), "Dance Patterns" (2002), "You are" (2004). Er erhielt viele Auszeichnungen, u. a.: 1990 Grammy Award für "Different Trains" (1988), 2000 Schumann-Preis der Columbia University, 2006 Praemium Imperiale, 2007 Polar Musikpreis, 2009 Pulitzer-Preis.

NameSteve Reich

Geboren am03.10.1936

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortNew York