Biografie

Stefan Kurt

Der Schweizer Schauspieler. Mit dem TV-Thriller "Der Schattenmann" (1995) kam der Durchbruch. Er erhielt dafür 1996 den Telestar und 1997 den Adolf Grimme-Preis. Es folgten TV- und Kinofilme wie "Eine ungehorsame Frau" (1997), "Ein großes Ding" (1998), "Und alles wegen Mama" (1998), "Gegen Ende der Nacht" (1998, Adolf Grimme-Preis 1999), "Gangster" (1999), "Beresina oder die letzten Tage der Schweiz" (1999), "Die Affäre Semmeling" (2001), "Große Mädchen weinen nicht" (2002), "Mein Führer - Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler" (2007), "Vier Minuten" (2007), "Ein starker Abgang" (2008). Auf der Bühne war er u. a. 1996 bis 1998 am Thalia Theater in "Time Rocker" zu sehen, 2002 Premiere in der Halle im Schiffbau in Zürich in "Die schöne Müllerin" von Christoph Marthaler. Mitglied des Berliner Ensembles.

NameStefan Kurt

Geboren am22.10.1959

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortBern