Biografie

Ruggero Raimondi

Der italienische Opernsänger. Italienisch-monegassischer Opernsänger, Bass; auch Regisseur. Er debütierte 1964 als Preisträger des "Concorso Voci Nuove" in Spoleto als Colline in "La Bohème" beim Festival dei Due Mondi und war dann am Teatro La Fenice in Venedig engagiert. 1968 sang er zum ersten Mal an der Mailänder Scala, 1970 an der Metropolitan Opera in New York. Zu seinen Partien zählen u. a. Don Giovanni, Boris, Don Quichotte, Mephisto und die einschlägigen Bass-Partien im Opernrepertoire. Filme u. a.: "Carmen" (1985), "Tosca" (2001). Auszeichnungen u. a.: Commendatore Della Repubblica Italiana, Officier des Arts et Lettres (Frankreich), Chevalier de l'Ordre de Malte.

NameRuggero Raimondi

Geboren am03.10.1941

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortBologna