Biografie

Rudolf Herfurtner

Der deutsche Schriftsteller. Er schreibt Romane, Kinder- und Jugendbücher, Theaterstücke, Hör- und Fernsehspiele. Werke u. a.: "Hard Rock" (R., 1979), "Das Ende der Pflaumenbäume" (R., 1985), "Muschelkind" (Jugendb., 1995), "Robert fährt im Bus zur Schule" (Kinderb., 1997), "Pauline und der gelbe Ritter" (2005); Theaterstücke: "Nachtvögel" (1989), "Der Nibeljunge" (1994, Preis der Werkstatt-Tage, Halle), "Joseph und seine Schwester" (1998), "Eduard auf dem Seil" (Opernlibretto, Urauff. 1999). Auszeichnungen u. a.: 1981 Förderpreis der Stadt München, 1985 Hans im Glück-Preis, 1993 Internationaler Hörspielpreis terre des hommes, 1996 Deutscher Kinder- und Jugendtheaterpreis, 2000 Preis der Bayerischen Theatertage, 2001 Preis der deutschen Schallplattenkritik.

NameRudolf Herfurtner

Geboren am19.10.1947

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortWasserburg am Inn