Biografie

Rolf Schneider

Der deutsche Schriftsteller. Dipl.-Germanist. Er schreibt Bühnenstücke, Hör- und Fernsehspiele, Erzählungen und Romane mit Themen vor allem aus der Zeit des NS und der Nachkriegszeit. Werke u. a.: "Brücken und Gitter" (En., 1965), "Prozess in Nürnberg" (Dr., 1968), "Die Reise nach Jaroslaw" (R., 1975), "Das andere Land" (Fernsehfilm, 1984), "Jede Seele auf Erden" (R., 1989), "Berliner Wege" (1992), "Notlandung" (1996), "Ich bin ein Narr und weiß es" (2001), "20 x Brandenburg. Menschen, Orte, Geschichten" (2010). Für sein Hörspiel "Zwielicht" erhielt er als erster Autor aus Ostdeutschland 1966 den Hörspielpreis der Kriegsblinden; 1962 Lessing-Preis, 2004 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

NameRolf Schneider

Geboren am17.04.1932

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortChemnitz