Biografie

Robert Wilson

Der amerikanische Künstler. Theaterkünstler und Dramatiker. Gilt mit seinem Konzept des "total theatre" bzw. "theatre of vision" als einer der originellsten Erneuerer des Theaters der Gegenwart. Inszenierungen u. a.: "The life and times of Joseph Stalin" (1973), "Einstein on the beach" (1976), "the CIVIL warS" (Monumentalspektakel, 1983/84), "Hamletmaschine" (1986, Musik W. Rihm), "The black rider" (1990, Musik T. Waits), "Alice" (1992, Musik T. Waits), "Lady from the Sea" (1998), "Das Rheingold" (2000), "Woyzeck" (2001), "Der Freischütz" (2009). Katharina Otto-Bernstein drehte 2006 den Dokumentarfilm "Absolute Wilson" über seine Arbeit und sein Leben. Viele Auszeichnungen, u. a. 1986 Picasso-Preis, 1993 Goldener Löwe der Biennale Venedig, 1999 Puschkin-Preis.

NameRobert Wilson

Geboren am04.10.1941

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortWaco/Tex.