Biografie

Pierre-Gilles de Gennes

Der französische Physiker. Er war seit 1971 Professor am Collège de France in Paris, 1976 bis 2002 Leiter der École Superieur de Physique et Chémie in Paris. 1991 erhielt er den Nobelpreis für Physik für seine Arbeit über das Verhalten von Molekülen und Molekül-Ketten in Flüssigkristallen. Er hatte entdeckt, "dass Methoden, die zur Beschreibung der Ordnung in einfachen physikalischen Systemen entwickelt wurden, so verallgemeinert werden können, dass sie auch für komplizierte Formen von Materie gelten, vor allem für flüssige Kristalle und Polymere."

NamePierre-Gilles de Gennes

Geboren am24.10.1932

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortParis

Verstorben am18.05.2007

TodesortParis