Biografie

Peter Schneider

Der deutsche Rechtswissenschaftler. Er war Professor für Öffentliches Recht, lehrte an den Universitäten Bonn und Mainz (1969-80 Rektor und Präsident). 1963 bis 1967 war er Präsident, dann Vizepräsident der Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie, 1975 bis 1990 Vorsitzender des Kuratoriums der Deutschen Krebshilfe e. V. in Bonn, 1976 bis 1986 der Deutschen Lesegesellschaft e. V. in Bonn. Veröffentlichte u. a.: "Ausnahmezustand und Norm" (1957), "Pressefreiheit und Staatssicherheit" (1968), "Recht und Macht" (1970), "... ein einzig Volk von Brüdern" (1987).

NamePeter Schneider

Geboren am10.07.1920

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortZürich

Verstorben am23.07.2002

Todesort--