Biografie

Paolo Fresco

Der italienische Jurist und Industriemanager wurde im Juni 1998 Präsident der Fiat S.p.A., Turin. Das Unternehmen verließ Paolo Fresco einige Monate früher als geplant im Jahr 2003. Ihm wurde vorgeworfen, die Krise im Konzern nicht richtig eigeschätzt und hohe Fehlinvestitionen getätigt zu haben. Nach seinem Wechsel fungierte er ab dem Jahr 2004 als Senior Advisor der Credit Suisse First Boston. Bevor Fresco zu Fiat kam legte er eine beachtliche Managerkarriere hin: Ab dem Jahr 1990 war er Verwaltungsrat und ab 1992 Vizepräsident und Generaldirektor des Mischkonzerns General Electric (GE). Vor Antritt bei Fiat lagen alle Hoffnung, den italienischen Autokonzern für den globalen Markt fit zu machen, auf den Mailänder, vor allem weil bei GE das Shareholder-Value-Prinzip kompromisslos umgesetzt wurde. Im Jahr 1990 wurde er mit der Auszeichnung "Cavaliere del Lavoro" (Knight of Labor) bedacht.

NamePaolo Fresco

Geboren am12.07.1933

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortMailand