Biografie

Nikolaus Lobkowicz

Der deutsche Philosoph. Prof., Dr. phil., Drs. h. c., Direktor des Zentralinstituts für Mittel- und Osteuropastudien der Katholischen Universität Eichstätt (1984 bis 1996 Präsident der Universität). 1971 bis 1982 war er Präsident der Universität München, 1967 bis 1991 o. Professor für Politische Theorie und Philosophie. Zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. "Was wäre eine geistige Wende?" (1987), "Wendezeit" (1993), "Rationalität und Innerlichkeit" (1997), "Der polnische Katholizismus" (1998). Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a.: 1976 Bayerischer Verdienstorden, 1978 Ritter des Ordens des Goldenen Vließes, 1986 Deutschlandpreis für Wissenschaft, 1991 Komturkreuz des päpstlichen Gregoriusordens, 1994 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, 1998 Masaryk-Orden der Tschechischen Republik.

NameNikolaus Lobkowicz

Geboren am09.07.1931

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortPrag