Biografie

Niki List

Der österreichische Filmregisseur. starb in der Nacht zum 02.04.
Drehbuchautor und Produzent. Gleich mit seinem ersten Spielfilm "Café Malaria" (1982) gelang ihm ein Publikumserfolg. Er erhielt dafür den Max-Ophüls-Preis. "Müllers Büro" (1986), mit Barbara Rudnik in der Hauptrolle, gehört zu den erfolgreichsten österreichischen Filmen. Weitere Filme u. a.: "Helden in Tirol" (1998), "Nick Knatterton" (2001), Trilogie "Mama lustig?", "Muss denken", "Mein Boss bin ich". Er führte auch immer wieder am Theater Regie, etwa in St. Gallen bei der Uraufführung von "Chapling" von Jürg Federspiel (1993) oder an der Neuen Bühne Villach und im Metropol (Wien) bei "Müllers Büro - Das Musical" (2006 und 2007).




NameNiki List

Geboren am28.06.1956

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortWien

Verstorben am02.04.2009

TodesortWien