Biografie

Niccolò Acciaiuoli

Der italienische Graf von Melfi und Großmarschall von Neapel war seinerzeit ein bedeutender Staatsmann. Darüber hinaus betätigte er sich als Bankier von Florenz. Niccolò Acciaiuoli kam im Jahr 1331 nach Neapel. Dort schloss er sich dem Hof des Königs Robert von Anjou an. Die Gebieterin von Achaia, Katharina von Valois-Courtenay (1301 - 1346), nahm Acciaiuoli in den Dienst und er wurde ihr Liebhaber. In der Zeit von 1338 bis 1341 vertrat er Katharinas Rechte in Griechenland, die zugleich Titularkaiserin von Konstantinopel war. Als vom König ernannter "giustiziere" (Scharfrichter) begann er seine politische Karriere.

NameNiccolò Acciaiuoli

Geboren am00.00.1310

GeburtsortMontegufoni bei Florenz

Verstorben am00.00.1365

TodesortNeapel