Biografie

Murray Gell-Mann

Der amerikanische Physiker. Er war 1955 bis 1993 Professor am California Institute of Technology in Pasadena. In grundlegenden Arbeiten zur Physik der Elementarteilchen stellte er u. a. das "Quark"-Modell der Elementarteilchen auf, nach dem alle Baryonen und Mesonen sich aus drei bzw. zwei Quarks und ihren Antiteilchen zusammensetzen. 1969 erhielt er für seine Arbeit den Nobelpreis für Physik.

NameMurray Gell-Mann

Geboren am15.09.1929

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortNew York City