Biografie

Monika Maron

Die deutsche Schriftstellerin. Dipl.-Theaterwissenschaftlerin; siedelte 1988 von Ost-Berlin in die Bundesrepublik Deutschland über. Arbeitete u. a. als TV-Regieassistentin und Reporterin. 1981 veröffentlichte sie ihren ersten Roman "Flugasche". Weitere Werke u. a.: "Das Missverständnis" (Erz., 1982), "Die Überläuferin" (R., 1986), "Trotzdem herzliche Grüße" (ein deutschdeutscher Briefwechsel mit Joseph von Westphalen, 1988), "Stille Zeile Sechs" (R., 1991), "Animal triste" (R., 1996), "Endmoränen" (R., 2002), "Ach Glück" (R., 2007). Auszeichnungen u.a.: 1991 Brüder Grimm-Preis der Stadt Hanau, 1992 Kleist-Preis, 1994 Roswitha-Gedenkmedaille, Literaturpreis der Stadt Bad Gandersheim, 2003 Friedrich-Hölderlin-Preis, 2009 Deutscher Nationalpreis, 2010 Humanismus-Preis des Deutschen Altphilologenverbandes.

NameMonika Maron

Geboren am03.06.1941

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortBerlin