Biografie

Miguel Barnet

Der kubanische Schriftsteller. Ethnologe. Weltweite Anerkennung erlangte er mit seinem dokumentarischen Roman "Biografía de un cimarrón" (1966, dt. Der Cimarrón, 1969). Es ist die Lebensgeschichte eines entflohenen Negersklaven aus Cuba, von ihm (Estéban Montejo) selbst erzählt. Weitere Werke u. a.: "Alle träumten von Kuba" (1981), "Ein Kubaner in New York" (1984), "Das Handwerk des Engels" (1989). 1994 gründete er eine Stiftung für die Erforschung des multikulturellen kubanischen Erbes, deren Leitung er selbst übernahm. 1996 wurde er UNESCO-Gesandter und Mitglied des Exekutivrats im kubanischen Außenministerium.

NameMiguel Barnet

Geboren am28.01.1940

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortLa Habana