Biografie

Michael Wolffsohn

Der deutsche Historiker. Dr. phil., Professor für Neuere Geschichte an der Universität der Bundeswehr München seit 1981. Er veröffentlichte u. a. "Frieden jetzt" (1994), "Verwirrtes Deutschland" (3. Aufl. 1995), "Die ungeliebten Juden" (1998), "Die Deutschen und ihre Vornamen" (1999), "Tod. Ein Tabu?" (2003), "Juden, Deutsche und andere Weltbürger" (2004), "Denkmalsturz? Brandts Kniefall" (2005), "Juden und Christen" (2008). Für seine Arbeit wurde er u. a. 1988 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande, 1992 Konrad-Adenauer-Preis, 1993 Deutscher Schulbuchpreis und 1998 dem Ehrenpreis des Deutschen Druidenordens ausgezeichnet.

NameMichael Wolffsohn

Geboren am17.05.1947

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortTel Aviv