Biografie

Michael Kißener

Der Historiker ist seit 2002 Professor für Zeitgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind die Europäische Rechtsgeschichte 16.-20. Jahrhundert, der Nationalsozialismus und Widerstand sowie Regionale Zeitgeschichte. Ausbildung: Abitur (1980). 1982 bis 1987 Studium der Geschichte, Germanistik, Pädagogik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn. Staatsexamen S I/II (1987). Promotion in Bonn (1991). Projektleiter RAABE-Fachverlag für Wissenschaftsinformation (1991). Von 1992 bis 2002 war Prof. Dr. phil. Michael Kißener Geschäftsführer der "Forschungsstelle Widerstand" an der Universität Karlsruhe. Habilitation an der Universität (TH) Karlsruhe (2000). Zu seinen umfangreichen Publikationen zählen u.a. "Ständemacht und Kirchenreform" (1993); "Zwischen Diktatur und Demokratie. Badische Richter 1919-1952" (2003); "Das Dritte Reich" (2005). 1998 erhielt er Kißener den Landeslehrpreis Baden-Württemberg. Weiter war er u.a. Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates der Historischen Kommission des Landtages Rheinland-Pfalz.
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Univ.-Prof. Dr. Michael Kißener
Philosophicum
Raum 00-615
Jakob-Welderweg 18
DE-55128 Mainz
Germany

T.: 06131-3925643
E.: Kissener@uni-mainz.de
W.: www.uni-mainz.de

NameMichael Kißener

Aliaswsw

Geboren am03.12.1960