Biografie

Meret Becker

Die deutsche Schauspielerin, Sängerin und Synchronsprecherin vollzog als Autodidakt eine eindrucksvolle Karriere, die sie neben dem Film 1992 mit eigenem Variété-Programm in die Berliner "Bar jeder Vernunft" führte. Aufgewachsen als Tochter einer Theaterfamilie, sie ist Tochter von Monika Hansen und Rolf Becker, die Stieftochter von Otto Sander, die Schwester von Ben Becker sowie die Nichte von Jonny Buchardt, fand sie bereits in den 1980er Jahren zum Film. Ausgezeichnet wurde sie u.a. mit dem Adolf-Grimme-Preis, dem Bayerischen Filmpreis, der Goldenen Kamera, dem Filmband in Gold sowie dem Bundesverdienstkreuz. Zu ihren populärsten Produktionen zählen "Kleine Haie" (1992), "Rossini" (1997), "Pünktchen und Anton" (1999), "Das Leben ist zu lang" (2010) und "Feuchtgebiete" (2013)...

NameMeret Becker

Geboren am15.01.1969

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortBremen (D).