Biografie

Matthias Beltz

Der deutsche Schriftsteller. Kabarettist. Er war 1966 bis 1970 in der Studentenbewegung tätig; 1988 Mitgründer des Varieté Tigerpalasts in Frankfurt/M. In seinen sarkastischen und hintergründigen Texten kommentierte er die ganze Bandbreite politischer Themen. Veröffentlichte u. a.: "Schwarze Politik" (1987), "Die paar Tage noch" (1994), "Schlammbeißers Weltgefühl" (1995), "Gute Nacht Europa, wo immer du auch bist" (1998). Theaterstück: "Ich bin nichts, ich hab' nichts, aber ich lach mich tot" (Urauff. 1997, Mainz). Er erhielt u. a. den Grimme-Preis.

NameMatthias Beltz

Geboren am31.01.1945

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortWohnfeld/Kr. Vogelsberg

Verstorben am27.03.2002

TodesortFrankfurt-Sachsenhausen