Biografie

Martín Almada

Der paraguayische Menschenrechtler. Er wurde während der Militärdiktatur in seiner Heimat gefoltert. Nach Jahren im Exil hat er an der Aufdeckung von Menschenrechtsverletzungen in Paraguay mitgeholfen. Dafür wurde er mit dem Alternativen Nobelpreis 2002 ausgezeichnet.

NameMartín Almada

Geboren am30.01.1937

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortPuerto Sastre