Biografie

Maria Schrader

Die deutsche Schauspielerin. Bühnen, Film- und TV-Schauspielerin. Ihre Film- und Fernsehkarriere begann 1984 u. a. in "Anatomie einer Revolution". Sie spielte in Filmen von Dani Levy ("RobbyKallePaul", "Stille Nacht", "Meschugge"), unter Doris Dörrie ("Keiner liebt mich", Bayerischer Filmpreis und Bundesfilmpreis, "Bin ich schön?"), Margarethe von Trotta ("Rosenstraße"), in "I was on Mars" (1991, Max-Ophüls-Preis 1992), "Mein Name ist Victor" (1992), "Einer meiner ältesten Freunde", "Burning Life", "Kindermord" (1996, TV), "Aimée und Jaguar" (1997, 1999 Bayerischer Filmpreis, Deutscher Filmpreis und Silberner Bär der Berlinale als beste Darstellerin), "Väter" (2002), "Schneeland" (2005), "Vorstadtkrokodile" (2008), u. a. Als Regisseurin drehte sie 2007 "Liebesleben".

NameMaria Schrader

Geboren am27.09.1965

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortHannover