Biografie

Margarete Hannsmann

Die deutsche Schriftstellerin. Sie schrieb seit 1964 Gedichte, Romane und Hörspiele. Werke u. a.: "Fernsehabsage" (1974), "Aufzeichnungen über Buchenwald" (1976/77), "Schaumkraut" (1980), "Der helle Tag bricht an - Ein Kind wird Nazi" (1982), "Pfauenschrei" (1986), "Rabenflug" (1987), "Raubtier Tag" (1989), "Purpuraugenblick" (1991), "Tagebuch meines Alterns" (1991), "Verwitterungen" (1996), "Dieser Traum" (1999). 1976 wurde sie mit dem Schubart-Preis, 1981 mit dem Literaturpreis der Stadt Stuttgart ausgezeichnet, 1983 Ehrenstipendium der Villa Massimo, Rom.

NameMargarete Hannsmann

Geboren am10.02.1921

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortHeidenheim

Verstorben am29.03.2007

TodesortStuttgart

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html