Biografie

Manfred Züfle

Der schweizer Schriftsteller veröffentlichte zusammen mit Anni Lanz das Buch “Die Fremdmacher” im August 2006, in dem sie die Asylpolitik der Schweiz kritisch beleuchten. Manfred Züfle unterrichtete bis ins Jahr 1982 unter anderem Philosophie und Deutsch als Professor an der Kantonschule Zürich. Als freier Schriftsteller und Publizist gehörte er der Gruppe Olten an, deren Präsidentschaft er von 1991 bis 1995 innehatte. Seit 1982 war Züfle publizistisch in verschiedenen Printmedien und beim Radio tätig. Seine zahlreichen veröffentlichten Werke sind u.a.: "Die Götter hocken am Quai" (Lyrik, 1977), "Der Herr der Lage" (Prosa, 1982), "Der Jogger und der Heilige". (Theaterstück, 1984), "Im Herbst schreien die Krähen anders" (Komödie, 1985), "hast noch söhne ja" (1991), "Eines natürlichen Todes" (2003).

NameManfred Züfle

Geboren am30.06.1936

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortBaar/ZG

Verstorben am29.03.2007

TodesortZürich