Biografie

Malcolm Browne

Der amerikanische Journalist und Fotograf schoss im Jahr 1963 das Foto eines buddhistischen Mönchs, der sich aus Protest gegen die südvietnamiesische Regierung selbst verbrannte. Mit diesem Pressefoto wurde Malcolm Browne weltberühmt und erhielt damit im folgenden Jahr den Pulitzerpreis. Noch fast 30 Jahre später wurde es von der kalifornischen Band „Rage Against the Machine“ auf deren erster Plattenhülle abgedruckt. Zum Journalismus kam Browne, der eigentlich Chemiker war, weil er im Nachkriegskorea von der Army zum Schreiben für die Armeezeitung „Stars and Stripes“ eingesetzt wurde. Der Seiteneinsteiger schaffte es schließlich bis zum Korrespondenten der New York Times.

NameMalcolm Browne

Geboren am17.04.1932

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortNew York City

Verstorben am17.08.2012

TodesortHanover, New Hampshire