Biografie

Magdalena Abakanowicz

Die polnische Künstlerin. Dr.h.c., Professorin an der Kunsthochschule in Posen 1965 bis 1990. Begann mit großen gewebten Tapisserien, die sie in den 60er Jahren zu monumentalen Skulpturen aus Sisal, Hanf, Kokos fortentwickelte. Seit den 70er Jahren auch Arbeiten in Bronze; Anfang der 90er Jahre begann sie mit Arboreal Architecture. Auszeichnungen u.a.: 1965 Goldmedaille der 8. Internationalen Biennale of Arts, Sao Paulo, 1979 Gottfried von Herder-Preis, 1985 Chevalier, Ordre des Arts et des Lettres, Paris, 1997 Leonardo da Vinci World Award of Arts. Seit 1999 Mitglied des Ordens Pour le mérite für Wissenschaften und Künste.

NameMagdalena Abakanowicz

Geboren am20.06.1930

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortFalenty bei Warschau