Biografie

Louise Martini

Die österreichisch-deutsche Schauspielerin und Radiomoderatorin feierte als Mitglied in dem Musical "Irma La Douce" frühe Erfolge in München. Kritiker bescheinigten ihr Schick und Pfiffigkeit. Louise Martini wirkte in rund 150 TV-Spielfilmen und Kinofilmen mit, darunter Titel wie "Madame sans gêne", "Blick von der Brücke" oder in der 7-teiligen Verfilmung von "Exil" nach Lion Feuchtwanger. Sie moderierte ihre eigene Personality-Shows mit Chansons sowie eine eigene Sendung im ORF ("Mittags Martini") und im Bayerischen Rundfunk. Im Jahr 1998 veröffentlichte Marie-Louise Chiba, wie sie mit bürgerlichem Namen hieß, ihr Buch "Ein O für Louise", ein Werk über das Wien der 1950er Jahre. Die Künstlerin erhielt etliche Auszeichnungen, darunter 1978 die Goldene Kamera Österreich, 1987 die Goldene Ehrenmedaille der Stadt Wien und 1997 den Johann Nestroyring. Louise Martini starb am 17. Januar 2013 81-jährig in Wien.

NameLouise Martini

Geboren am10.11.1931

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortWien