Biografie

LeRoi Jones

Der amerikanische Schriftsteller. Dramatiker. Er nahm 1966 den Namen Imamu Amiri Baraka an. Professor für Afrikanische Studien an der State University of New York. In seinen Bühnenstücken, Essays und Gedichten machte er sich zum militanten Sprecher der Black-Power-Bewegung. Schrieb u. a.: "The dead lecturer" (Ged., 1964), "The system of Dante's hell" (R., 1965, dt. "Dantes System der Hölle"), "Home" (Essays, 1966, dt. "Ausweg in den Hass"), "Tales" (Erz., 1967, dt. "Langsam bergab", 1968), "African Revolution" (1973), "Spring Song" (1979), "Reggae or Not!" (1982), "The Autobiographie of Le Roi Jones/Amiri Baraka" (1984), "Shy's, Wise, Y's: The Griot's Tale" (1994), "Tales of the Out & the Gone" (2006); auch Filmdrehbücher. Er gründete einen Verlag für schwarze Literatur.

NameLeRoi Jones

Geboren am07.10.1934

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortNewark/N. Y.