Biografie

Leonard Cohen

Der kanadische Liedermacher. Sänger. Er war zunächst erfolgreich als Schriftsteller tätig, 1967 trat er erstmals beim Newport Folk Festival musikalisch in die Öffentlichkeit und aus dem Schriftsteller wurde der singende Poet. Mit melancholischen Balladen wie "Suzanne", "So long, Marianne" und "Lover, Lover, Lover" wurde er zum Star. In seiner Karriere veröffentlichte er mehr als 15 Alben und über zehn Gedicht- und Prosabände. 1996 zog er sich in ein buddhistisches Kloster zurück. Im März 2008 wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame New York aufgenommen und im Sommer 2008 ging er noch einmal auf Tournee mit Konzerten in Kanada und Europa.

NameLeonard Cohen

Geboren am21.09.1934

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortMontreal

Verstorben am07.11.2016

TodesortLos Angeles (USA).