Biografie

Lea Ackermann

Die deutsche Nonne und katholische Ordensschwester gründete im Jahr 1985 die Organisation SOLWODI ("SOLidarity with WOmen in DIstress" - Solidarität mit Frauen in Not) in Mombasa/Kenia. Bereits zwei Jahre später engagierte sich SOLWODI auch in Deutschland. Lea Ackermann wurde für ihren unermüdlichen Einsatz gegen Frauenhandel und Zwangsprostitution mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, unter anderem von der Europäischen Bewegung Deutschlands als "Frau Europas 1998". Im Jahr 2008 erhielt die Frauenkämpferin den Romano-Guardini-Preis und 2010 den Bayerischen Verdienstorden. Ackermann schrieb auch über ihre Tätigkeit und Erfahrungen und veröffentlichte unter anderem das Werk "Verkauft, versklavt, zum Sex gezwungen" 2005).

NameLea Ackermann

Geboren am02.02.1937

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortVölklingen/Saar