Biografie

Ladislav Adamec

Der tschechische Politiker war nach dem Prager Frühling ein bedeutendes Mitglied des Zentralkomitees. Er schloss sich kurz nach 1945 der Kommunistischen Partei an und machte dort Karriere. In den beiden Jahren 1988 und 1989 war Ladislav Adamec Ministerpräsident der Tschechoslowakei. Er bekämpfte vor allem die demokratischen Kräfte seines Landes. Seine unnachgiebige Position ließ ihn scheitern und er trat kurze Zeit später zurück. Die kommunistische Partei machte den Bergarbeitersohn daraufhin zu ihrem Parteivorsitzenden. Noch nach dem politischen Systemwechsel war Adamec bis zum Jahr 1992 für seine Partei Mitglied im Parlament.

NameLadislav Adamec

Geboren am10.09.1926

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortFrenstat pod Radhostem

Verstorben am14.04.2007

TodesortPrag