Biografie

Keri Hulme

Die neuseeländische Schriftstellerin veröffentlichte im Jahr 1985 ihren Erstlingsroman "The Bone People" (zu dt.: "Unter dem Tagmond"), mit dem sie internationalen Erfolg feierte. Keri Hulme wurde dafür mit dem "Booker Prize", Großbritanniens angesehenste Literaturauszeichnung. Darin erzählt die von den Maori abstammende Autorin aus der Mythen- und Symbolwelt ihrer Vorfahren. Hulme studierte Jura und übte verschiedene Berufe aus, bevor sie 1972 freie Schriftstellerin wurde. Zu ihren weiteren Werken zählen unter anderem "Der Windesser" (1987), "Homeplaces" (1989), "Strands" (Gedichte, 1992), "Bait" (1996), "Stonefish" (2004). Sie schreibt außerdem Erzählungen und Gedichte.

NameKeri Hulme

Geboren am09.03.1947

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortChristchurch