Biografie

Karin von Ullmann

Die deutsche Unternehmerin gilt als Teilhaberin der größten europäischen Privatbank als "First Lady" der internationalen Finanzwelt. Baronin Karin von Oppenheim wurde als Tochter des Bankiers Waldemar von Oppenheim und dessen Frau Gabriele, geb. Goldschmidt, in Köln geboren. 1952 verstarb ihr Vater. Damit wurde sie mit rund 30 Prozent der Anteile größte Anteileignerin des renommierten Bankhauses "Sal Oppenheim jr. & Cie." in Köln. Zu dieser Zeit heiratete sie Georg Baron von Ullmann. 1953 wurden die beiden Kinder Georg und Ilona, heute verheiratete Gräfin von Krockow, geboren. Ins Licht der Öffentlichkeit trat Baronin Karin von Ullmann als Gestütsbesitzerin im Rahmen internationaler Turniere. Bereits am 3. März 1870 hatte die Familie Oppenheim das 20 Kilometer westlich von Köln gelegene Schloss Schlenderhan erworben. Das hier angesiedelte Privatgestüt gilt heute als der älteste Rennstall in Deutschland. 1988 übernahm sie, nach dem Tod ihrer Mutter Gabriele, in vierter Generation die Zucht in Bergheim an der Erft, die einst von Urgroßvater Eduard von Oppenheim gegründet wurde. Die Baronin lebt außerhalb des Pferderennsports äußerst zurückgezogen. Über ihr Privatleben drang kaum etwas an die Öffentlichkeit. Alfred Oppenheim verstarb 2005, worauf ihr Sohn Georg von Ullmann an die Spitze des Aufsichtsrats von Sal Oppenheim wechselte. 2005 wurde vom US-amerikanischen Magazin Forbes das Vermögen der Baronin von Ullmann auf 3 Mrd. US$ geschätzt.


Die 100 reichsten Deutschen

NameKarin von Ullmann

Aliaswsw

Geboren am01.01.1922

GeburtsortKöln (D).