Biografie

Juliette Adam

Die französische Schriftstellerin, Publizistin und Frauenrechtlerin gründete im Jahr 1879 die Zeitschrift "Nouvelle Revue" als Widerstandsorgan gegen die konservativen reaktionären Kräfte. In der Dekade der 1870er Jahre führte Juliette Adam in Paris einen Salon, der zum Treffpunkt von Politikern und Schriftstellern wurde. Unter ihrem Mädchennamen Juliette Lamber(t) schrieb sie Romane und Reiseerzählungen. Im Jahr 1883 erschien ihr berühmtester Roman "Paienne". Es folgten im Jahr 1904 ihre Memoiren "Mes premieres armes litteraires et politiques" und "Mes sentiments et nos idees avant 1870" von 1905. In der Zeit von 1902 bis 1910 entstanden die 7-bändigen "Mémoires de Madame Adam". Nicht zuletzt mischte sie sich kritisch-journalistisch in die französische Außenpolitik ein.

NameJuliette Adam

Geboren am04.10.1836

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortVerberie/Oise

Verstorben am24.08.1936

TodesortCagnolle/Südfrankreich