Biografie

Juliane Kokott

Die deutsche Juristin. Dr. LL.M. (Am. Univ.), S.J.D. (Harvard). Seit 2003 Generalanwältin beim Europäischen Gerichtshof in Luxemburg. War Professorin in Augsburg, Heidelberg, Düsseldorf und für Völkerrecht, Europarecht und internationales Wirtschaftsrecht in St. Gallen, Direktorin des dortigen Instituts für europäisches und internationales Wirtschaftsrecht. 1996 wurde sie von der Kohl-Regierung in den Wissenschaftlichen Beirat "Globale Umweltveränderungen" berufen, dessen stellvertretende Vorsitzende sie wurde. Die Regierung Schröder bestätigte sie in diesem Amt. Erhielt die Otto Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft für wissenschaftlichen Nachwuchs.

NameJuliane Kokott

Geboren am18.06.1957

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortFrankfurt/M.