Biografie

Jürgen Theobaldy

Der deutsche Schriftsteller. Lyriker der neuen Sensibilität. Er studierte nach einer kaufmännischen Ausbildung Pädagogik und Philologie. Werke u. a.: "Blaue Flecken" (1974), "Zweiter Klasse" (1976), "Spanische Wände" (1981), "Die Sommertour" (1983), "Das Festival im Hof" (1985), "Der Nachtbildsammler" (1992), "Immer wieder alles" (2000), "Triologie der nächsten Ziele" (R., 2003), "Wilde Nelken" (2005), "24 Stunden offen" (2006). 2003 erhielt er den Buchpreis des Kantons Bern.

NameJürgen Theobaldy

Geboren am07.03.1944

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortStraßburg