Biografie

Joseph, Herzog von Otranto Fouché

NameJoseph, Herzog von Otranto Fouché

Geboren am21.05.1759

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortLe Pellerin bei Nantes

Verstorben am26.12.1820

TodesortTriest

Joseph, Herzog von Otranto Fouché

Der französische Politiker war während der französischen Revolution Mitglied des Konvents (Bergpartei) und gehörte zu den Führern der Schreckensherrschaft in der Zeit von 1793/94. Er war in den Jahren 1799 bis 1802, 1804 bis 1810 und 1815 unter Napoleon Polizeiminister. In dieser Funktion baute Joseph Herzog von Otranto Fouché eine Geheimpolizei und ein Spitzelsystem auf, mit dessen Hilfe er große Macht erlangte. Wegen geheimer Verhandlungen mit Großbritannien fiel er bei Napoleon in Ungnade. Im Jahr 1814 schloss er sich den Bourbonen und Metternich an und im Jahr 1815 bereitete er die Rückkehr Ludwigs XVIII. vor. Dann trat er für kurze Zeit an die Spitze der provisorischen Regierung. Im Jahr darauf wurde er als "Königsmörder" verbannt. Herzog von Otranto Fouché schrieb in den Jahren 1822 bis 1824 unter dem Titel "Mémoires" seine zweibändige Autobiographie.

NameJoseph, Herzog von Otranto Fouché

Geboren am21.05.1759

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortLe Pellerin bei Nantes

Verstorben am26.12.1820

TodesortTriest

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html