Biografie

José Antonio Abreu

Der venezuelanische Organist, Komponist und Ökonom gründete im Jahr 1975 die nach dem Freiheitskämpfer Simón Bolívar benannte "Sinfónica de la Juventud Venezolana Simón Bolívar", um armen Kindern und Jugendlichen durch die Musik eine Chance fürs Leben zu geben. Im Jahr 2001 erhielt er den alternativen Nobelpreis. José Antonio Abreu war ab dem Jahr 1969 Professor für Wirtschaft an Universitäten in Venezuela. Danach diente er in der Zeit von 1994 bis 1998 als Kulturminister seinem Land. Die UNESCO ehrte Abreu im Jahr 1998 mit dem Titel "Botschafter für den Frieden". Im Jahr 2005 erhielt der Musiker den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.

NameJosé Antonio Abreu

Geboren am07.05.1939

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortVenezuela