Biografie

John Marie Coetzee

Der südafrikanische Schriftsteller. Prof., Literaturwissenschaftler. Bis 2000 lehrte er an der Universität von Kapstadt, zuletzt als Professor für Literatur. Er wurde mit zahlreichen Romanen über den Rassenkonflikt in seiner Heimat bekannt. Werke u. a.: "Der Junge. Eine afrikanische Kindheit" (1998), "Schande" (1999), "Elizabeth Costello" (2003), "Slow Man" (2005), ""Was ist ein Klassiker?" (Essay, 2006), "Tagebuch eines schlimmen Jahres" (2008). 1987 erhielt er den Jerusalem-Preis, 1995 den Irish Times International Fiction Prize und 2003 wurde sein Werk mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt.

NameJohn Marie Coetzee

Geboren am09.02.1940

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortKapstadt