Biografie

Joanne K. Rowling

Die britische Schriftstellerin avancierte mit der Romanfigur "Harry Potter" zur meistgelesenen Romanautorin. Darin erzählte sie die Geschichte eines jungen Zauberschülers, der im Laufe seiner Ausbildung in einer phantasiereichen Welt zahlreiche Abenteuer und Prüfungen bestehen muss. Dabei schuf Joanne K. Rowling zugleich eine eigenständige Erzählform, die in besonderer Weise von Kindern vereinnahmt wurde. 2007 erschien mit "Harry Potter and the Deathly Hallows" (dt. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes) der siebte Teil des Bestsellerromans, der in über 62 Sprachen übersetzt und von dem über 270 Millionen Exemplare verkauft wurden. Nachdem der Stoff auch fürs Kino verfilmt wurde, stieg Rowling zu einer der reichsten Frauen Großbritanniens auf...
Joanne Rowling wurde am 31. Juli 1965 in Chipping Sodbury (Gloucestershire) geboren.

Aufgewachsen ist Joanne K. Rowling bis 1971 in Yate. Bereits im frühen Kindesalter begann sie Bildergeschichten zu malen und sich Gedichte auszudenken. Als Sechsjährige zog sie mit ihren Eltern und der jüngeren Schwester Diana nach Winterbourne. Nach der Schule studierte Rowling ab 1983 in Exeter Französisch und Altphilologie. 1985 verbrachte sie im Rahmen eines Studienaufenthaltes ein Jahr in Paris. Während dieser Zeit machte sie intensive Recherchen und Vorbereitungen für einen Fantasy-Roman, dessen Titel noch nicht festlag. Im Anschluss an ihr Studium erhielt Rowling 1987 ihre erste Anstellung als Recherche-Assistentin bei "Amnesty International". Ihrer eigentlichen Bestimmung, dem Schreiben, konnte sie in dieser Zeit nur abends oder in der Mittagspause nachkommen, wenn sie sich in Londoner Kaffeehäuser zurückzog.

Ab 1988 arbeitete sie als Sekretärin in Manchester. In dieser Zeit stellte sie zwei komplette Romane fertig. Inspiriert von einer nächtlichen Reise mit der Eisenbahn von Manchester nach King´s Cross im Jahr 1990, entwickelte Rowling die Geschichte des Zauberschülers "Harry Potter". Rowling reiste 1991 nach Porto in Nordportugal, wo sie eine Anstellung als Englischlehrerin annahm. Innerhalb von wenigen Monaten entstanden dort zehn verschiedene Versionen zum ersten Teil "Harry Potter - und der Stein der Weisen". Sie lernte einen portugiesischen Fernsehjournalisten kennen, den sie 1992 heiratete. Bereits 1993 wurde die gemeinsame Tochter Jessica geboren, aber schon Ende 1993 wurde die Ehe wieder geschieden. Zurückgekehrt nach England war Rowling mittellos und ohne Arbeit, obendrein musste sie ihr Kind versorgen. Für ihren Lebensunterhalt kam das Sozialamt auf.

In Kaffeehäusern arbeitete sie handschriftlich am Roman "Harry Potter" weiter. Nach zahlreichen verschickten Manuskripten erhielt Rowling 1996 vom Bloomsbury Verlag ihren ersten Vertrag für Harry Potter. Mit der zunehmenden Verbreitung ihrer Arbeit erhielt sie bereits im nächsten Jahr von der Scottish Arts Council mit £ 8.000 das bisher höchstdotierte Stipendium für Kinderbuchautoren. Fortan entstanden alle Schriften von Rowling auf dem Computer, und noch im September 1997 erschien in Großbritannien mit "Harry Potter and the Philosopher's Stone" ihr erster Roman. Nach überragenden Kritiken und besten Verkaufzahlen wurden noch im selben Monat die nordamerikanischen Rechte an der Geschichte für 105.000 US-Dollar versteigert.

Nach dem zweiten Teil "Harry Potter and the Chamber of Secrets" von 1998 verdrängte 1999 der dritte Teil "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban" den Bestseller "Hannibal" von Platz 1, um zum erfolgreichsten Buch des Jahres aufzusteigen. Die New York Times listete die Harry Potter-Bücher auf den ersten drei Plätzen ihrer Bestsellerliste. Auch die Filmindustrie wurde auf den Stoff aufmerksam und Warner Brothers kaufte die Filmrechte für Band 1 und 2. Im Juli 2000 erschien der vierte Teil und am 4. November 2001 hatte der Film "Harry Potter und der Stein der Weisen" in London Premiere. Rowling wurde für ihre Kinderbücher um Harry Potter mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen bedacht. Indes zählte sie nach diesen überragenden Romanerfolgen mit einem geschätzten Vermögen von über 25 Millionen Euro zu den drei reichsten Frauen Großbritanniens.

Am 26. Dezember 2001 heiratete Rowling den Arzt Neil Murray. Am 23. März 2003 wurde ihr Sohn David Gordon geboren. Am 23. Januar 2005 wurde Rowlings Tochter Mackenzie Jean geboren. Im Juli 2005 erschien mit dem sechsten Teil der "Harry Potter"-Fantasy-Serie die vorletzte Folge des Erfolgswerkes unter dem Titel "Harry Potter and the Half-Blood Prince". Zu diesem Zeitpunkt waren weltweit bereits 270 Millionen "Harry Potter"-Bücher verkauft worden. Der Roman zirkulierte in 62 Sprachen durch alle Kontinente. Am 21. Juli 2007 erschien der siebte Band "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" im Handel. Im selben Jahr fertigte sie sieben handgeschriebene und -illustrierte Kopien des Buches "The Tales of Beedle the Bard" an. Es enthält fünf Märchen auf 157 Seiten, darunter "The Tale of the Three Brothers", das eine bedeutende Rolle in "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" spielt.
1997
Harry Potter and the Philosopher's Stone (Harry Potter und der Stein der Weisen)

1998
Harry Potter and the Chamber of Secrets (Harry Potter und die Kammer des Schreckens)

1999
Harry Potter and the Prisoner of Azkaban (Harry Potter und der Gefangene von Askaban)

2000
Harry Potter and the Goblet of Fire (Harry Potter und der Feuerkelch)

2003
Harry Potter and the Order of the Phoenix (Harry Potter und der Orden des Phönix)

2005
Harry Potter and the Half-Blood Prince (Harry Potter und der Halbblutprinz)

2007
Harry Potter and the Deathly Hallows (Harry Potter und die Heiligtümer des Todes)

NameJoanne K. Rowling

Geboren am31.07.1965

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortChipping Sodbury, Gloucestershire (GB).