Biografie

Joachim Król

Der deutsche Schauspieler zählt zu den wichtigsten und prominentesten Darstellern Deutschlands in Film und Fernsehen. Den endgültigen Durchbruch in der Branche schaffte er 1994 in dem Kinofilm "Der bewegte Mann" an der Seite von Till Schweiger. Vor allem Joachim Króls zurückhaltende Art, sein Hauch von larmoyanter Traurigkeit und seine reduktionistische Darstellerkunst wurden ihm zum Markenzeichen, mit dem er seinen Figuren eher zu Antihelden abstempelt. Im Jahr 2011 ist der mehrfache Träger des Deutschen Filmpreises als Ermittler ins hessische "Tatort"-Team eingestiegen. Der gelernte Schauspieler ist zudem auf der Theaterbühne zu Hause...
Joachim Król wurde am 17. Juni 1957 im Ruhrgebiet in Herne als Sohn eines Bergmanns geboren.

Dort wuchs er auch auf und ging zur Schule, die er mit dem Abitur abschloss. Danach studierte er in Köln Theaterwissenschaft. Nebenbei eröffnete und betrieb er zusammen mit Freunden eine Gaststätte in Dortmund. Im Jahr 1981 zog er München und besuchte dort die Falckenberg-Schauspielschule. Joachim Król spielte auf Bühnen in Moers, Bochum und Hannover. Um 1983 begann er mit kleinen Auftritten als Fernsehfilmschauspieler. So hatte er im gleichen Jahr neben Lisa Kreuzer, Katharina Böhm und Axel Milberg eine erste kleine TV-Rolle in dem Fernsehdrama "Kaltes Fieber". Zehn Jahre später wurde das Gesicht von Joachim Król einem größeren Publikum bekannt, als er in dem satirischen Roadmovie "Wir können auch anders" (1993) eine der Hauptrollen übernahm: Er spielt den Part des Rudi Kipp alias "Kipp", als Bruder zweier deutscher Analphabeten.

In diesem Werk zeigt Król seinen trockenen Humor, mit dem er die Figur zu fröhlich-skurillem Leben erweckt. Im Jahr 1994 erspielte er sich in Sönke Wortmanns Komödie "Der bewegte Mann", der mit über 6,5 Millionen Besuchern zu einem der erfolgreichen deutschen Filmen avancierte, den Durchbruch. Król mimte in dieser Eichinger-Produktion in einer der Hauptrollen den schwulen Norbert Brommer. In den beiden Jahren 2000 und 2002 konnte der Schauspieler im Kriminalfach Erfahrungen sammeln: In insgesamt vier Episoden ermittelt Joachim Król als Commissario Brunetti in den spannenden Venedig-Geschichten der Bestsellerautorin Donna Leon. In der TV-Serie "Lutter" im ZDF blieb er dem Fach treu. Darin spielt er ab 2007 den gleichnamigen Kriminalhauptkommissar Lutter, der in und rund um Essen für Verbrechensaufklärung zuständig ist.

Mit dem Ausstieg von Król als Hauptdarsteller wurde die Produktion beendet und 2010 die letzte Episode veröffentlicht. Anfang 2011 löste er dann das hessische "Tatort"-Team mit Andrea Sawatzki ab. Als Hauptkommissar Frank Steier mit Nina Kunzendorf als Hauptkommissarin Conny Mey an seiner Seite kümmert er sich in der ersten Folge "Eine bessere Welt" um mehr Gerechtigkeit. Joachim Króls Schauspielkunst wurde von seinen Kritikern als Kunst der Zurückhaltung, als reduziertes Spiel, in dem es keine überschwänglichen Mimiken und Bewegungen gibt, gelobt. So haben seine Rollen und Figuren nichts mit Draufgängertum zu tun, sondern im Gegenteil – eher mit Schüchternheit und Verschlossenheit. Weiterhin wird an ihm und seiner Rollenkunst gefeiert, dass seine von ihm dargestellte Figur als Spiegel seiner Mitspieler fungiert, die ihnen erst ihr (wahres) Gesicht gibt.

Król zählt zu den renommierten Darstellern in Deutschland. Ausgezeichnet wurde er u.a. 1993 mit dem Deutschen Filmpreis als bester Darsteller für "Wir können auch anders", 1994 mit dem Bayerischen Filmpreis als bester Darsteller für "Der bewegte Mann" und "Die tödliche Maria", 1994 und 1995 mit dem Bambi und Deutschen Filmpreis und 2007 mit dem Hessischen Fernsehpreis für seine Darstellung in dem Fernsehfilm "Windland".

Joachim Król ist verheiratet und hat einen Sohn.
Filmographie von Joachim Krol (Auswahl)

1983: Kaltes Fieber
1986: Ticket nach Rom (TV)
1988: Wo immer du bist
1990: Eine Wahnsinns Ehe
1991: Happy Birthday, Türke!
1991: Leben für Leben
1992: Wir können auch anders
1993: Ohne mich
1993: Die tödliche Maria
1993: Neues Deutschland
1994: Der bewegte Mann
1994: Polizeiruf 110 (TV)
1994: Keiner liebt mich
1995: Und die Toten lässt man ruhen (TV)
1995: Das Superweib
1995: Schräge Vögel (TV)
1995: Regen in New York
1996: Eine unmögliche Hochzeit (TV)
1996: Es geschah am hellichten Tag (TV)
1996: Rossini
1997: Zugvögel... Einmal nach Inari
1998: Bin ich schön?
1998: Die Stunde des Lichts
1998: Die Unschuld der Krähen
1998: Lola rennt
1999: Ein Lied von Liebe und Tod - Gloomy Sunday
2000: Der Krieger und die Kaiserin
2000: Vendetta (TV)
2000: Donna Leon – Venzeanische Scharade (TV)
2001: Anne Frank – Die ganze Geschichte (TV)
2002: Der Kuss der Bären
2002: Donna Leon – In Sachen Signora Brunetti (TV)
2002: Donna Leon – Nobilta (TV)
2003: Wenn Weihnachten wahr wird (TV)
2004: Lautlos
2004: Silentium
2004: Drechslers zweite Seite (TV)
2005: Schneeland
2005: Unkenrufe
2005: Tod eines Keilers
2006: Kronprinz Rudolf (TV)
2006: Warum halb vier?
2006: Tatort - Stille Tage (TV-Serie)
2007: Lutter (TV-Serie)
2007: Die drei Räuber (nur Stimme)
2007: Windland (TV)
2008: Tatort - Häschen in der Grube (TV)
2009: Ein Leben für ein Leben - Adam Resurrected
2009: Mullewapp - Das große Kinoabenteuer der Freunde
2009: Henri 4
2009: Marcel Reich-Ranicki - Mein Leben
2011: Tom Sawyer
2011: Tatort - Eine bessere Welt (TV)
2011: Tatort - Der Tote im Nachtzug (TV)
2012: Ausgerechnet Sibirien

NameJoachim Król

Geboren am17.06.1957

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortHerne (D).