Biografie

Jean Lartéguy

Der französische Schriftsteller. Er kämpfte als Freiwilliger in Palästina, Korea, Indochina und gegen die algerische Befreiungsfront. Diese Schauplätze bilden auch den Hintergrund seiner reportagehaften Romane. Werke u. a.: "Les centurions" (1960, dt. "Die Zenturionen" 1961), "Le mal jaune" (1962, dt. "Das gelbe Fieber" 1964 und 1973), "Les tambours de bronze" (1965, dt. "Die Trommeln aus Bronze" 1966), "Lettre ouverte aux bonnes femmes" (1972), "Le cheval de feu" (1980), "Marco Polo, espion de Venise" (1983), "L'or de Baal" (1985), "Mourier pour Jérusalem" (1995).

NameJean Lartéguy

Geboren am05.09.1920

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortLozère