Biografie

Isabelle Huppert

Die französische Schauspielerin. Erster Bühnenerfolg an der Comédie Française in Molières "Der Geizige". Filmdebüt 1972; Rollen u.a. in "Die Spitzenklöpplerin" (1977), "Die Indianer sind noch fern" (1978), "Violette Nozière" (1978), "Die Schwestern Brontë" (1979), "Cactus" (1986), "Milan Noir" (1990), "La Cérémonie" (1995), "Wahlverwandtschaften" (1996), "Rien ne va plus" (1997), "Merci pour le chocolat" (2000), "The Pianist" (2001). Wurde 1999 mit den Insignien der Ehrenlegion ausgezeichnet. Für ihre Rolle in "8 Frauen" erhielt sie mit ihren Darsteller-Kolleginnen den Europäischen Filmpreis 2002.

NameIsabelle Huppert

Geboren am16.03.1953

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortParis